Moderation: Bernd Goerke Arbeitskreis
Protokollführung: Rüdiger Steinig Arbeitskreis
Referenten:   MAINIS IT

Bernd Goerke begrüßt die Anwesenden Konferenzteilnehmer und geht noch einmal auf den interessanten Vortrag der Mainis IT-Service GmbH ein.

Die beiden „Mainis“ stellen im Vorwort klar, dass es sich bei der vorangegangenen Präsentation um alltägliche Situationen handelt, wobei die handelnden Personen frei erfunden sind. Auch wurde zu Beginn der anschließenden regen Diskussion auf die schwierige Situation der Administratoren eingegangen. Die „Mainis“ raten den Forumsteilnehmer sich dafür stark zu machen, dass Administratoren in den Betriebsrat gewählt werden. Nur so besteht die Möglichkeit sich ein tiefgreifendes Know-how zu beschaffen, da Seminare die technischen Möglichkeiten nur oberflächlich betrachten. In diesem Zusammenhang sind auch Regelungen zum Schutz für die Administratoren sinnvoll. Nach Auffassung im Forum können die Betriebsräte die Anwendungen in der heutigen Zeit gar nicht mehr überprüfen. Nach Aussage der „Mainis“ muss man auch wissen, dass ein technischer Schutz gar nicht möglich ist, da die Daten in der heutigen Zeit in der Regel auf den Servern abgespeichert werden. Diesem Problem kann man also nur im Vorfeld mit entsprechenden Regelungen begegnen und entsprechende Leitplanken, z.B. klare Definition der Zweckbestimmung der erhobenen Daten, Ausschluss Leistungs- und Verhaltenskontrolle eingezogen werden. Angerissen wurde auch die Frage, wie man sich als Betriebsrat schützen kann. Hier ist Fakt, dass alle Aktivitäten des Betriebsrates über die gleichen Kommunikationswege laufen und damit auch auswertbar sind. Abzuspeichernde Dateien sollten deshalb verschlüsselt auf den Servern abgelegt werden. Entsprechende Softwarelösungen sind auf dem Markt vorhanden. Die Forumsmitglieder sind sich einig, dass die Kolleginnen und Kollegen für die am heutigen Vormittag aufgezeigte Möglichkeiten sensibilisiert werden müssen. Eine gute Plattform hierfür sind persönliche Gespräche aber auch eine Vorstellung auf Betriebsversammlungen.