Leitung des Forums: Karl Geigenberger Arbeitskreis
Protokollführung: Waltraud Kaiser Arbeitskreis
Referenten: Hans-Jürgen Lerch Stadtwerke Hannover AG
  Marianne Djavadi TBO-Beratung Hannover

Das Forum diskutierte bis zur Pause die von Hans-Jürgen Lerch, stellv. DV-Ausschussvorsitzender bei der SWH AG, vorgestellte „Anwendungsvereinbarung zur DV-technischen Umsetzung arbeitszeitrelevanter Themen in SAP-Systemen”.

Was ist gut gelaufen, was würden die Betriebsräte heute so nicht mehr gestalten:

  • Zeitablauf (zu kurzfristige Info an den BR)
  • Informationsflut
  • Regelungsbedarfe identifizieren
  • Produktionsstart mit ClearingCommission
  • Grundsätzliches „Ja“ zum Start mit „Blackbox“ à Detaillösung dann (Vertrauensvorschuss gerechtfertigt?)
  • Probelauf seit 01.01.05 mit CC erfolgreich? Revision nach einem Jahr!
  • Rollen der Mitarbeiter mit zeitwirtschaftlichen Aufgaben
  • Rollen der Führungskräfte (Arbeitszeitgesetz!!!)
  • Einsicht der Führungskräfte
  • Zweckbindung im Echtbetrieb eingehalten?
  • Sicht auf Salden oder Details
  • Bezahlung von nicht genehmigter Mehrarbeit/Überstunden (Arbeitszeitgesetz!!!!)
  • Was ist ein Notfall à Arbeitszeitgesetz/Schutz der Mitarbeiter
  • Bildschirmeingabe (Beginn/Ende der Arbeitszeit)
  • Wie werden AZ-Rahmen und Regeln eingepflegt?
  • Aktivitätenmatrix für Arbeit im CC

Es gibt Probleme die bis heute nicht lösbar sind, wie z.B. vertrauliches Drucken der einzelnen Mitarbeiters, bedingt durch zentrale Drucker.

Nach der Pause erörterte das Forum sehr intensiv mit Marianne Djavadi deren Vormittags-Vortrag  “Arbeitsrelevante – Themen am Beispiel SAP – CATS, ESS, TMW, PEP und Mobile Engine”.