Leitung des Forums: Gerhard Muy Stadtwerke Mainz
Protokollführung: Achim Goltz Stadtwerke Essen
Referent: Gaby Jordan Fa. Kienzle

Es fand eine rege Diskussion bzw. ein Austausch zwischen den Teilnehmern statt. Hierbei wurde der jeweilige, betriebsbezogene Umgang und die Probleme mit der Materie beschrieben. Nachfolgende Themen wurden zwischen den Teilnehmerinnen/Teilnehmern und Frau Jordan, Fa. Kienzle, intensiver diskutiert:

Frage: Gilt die EU-Umsetzung für alle?
Antwort: Nach der Richtlinie 2002/15/EG des Europäischen Parlaments sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, diese umzusetzen. (Ostblockstaaten sind mit der Umsetzung allerdings schneller)

Frage: Welche KFZ sind mit einem Kontrollgerät auszurüsten
Antwort: Alle Fahrzeuge, die der Personen- oder Güterbeförderung im Straßenverkehr dienen und in einem Mitgliedstaat zugelassen sind. Ausnahme sind die in Art.3 der Verordnung (EG) Nr.561/2006 genannten Fahrzeuge.

Frage: Was wird bei Einsatz neuer Fahrzeuge (die nicht ausnahmegeregelt sind) benötigt?
Antwort: Unternehmerkarte (bei eingeschalteter Zündung) Fahrerkarte (Min-Speicher 28 Tage)

Frage: Wann bzw. wie oft sind die Fahrerkarten auszulesen
Antwort: Rechtzeitig ( Tipp: 1 x pro Woche auslesen)

Frage: Wer darf entsprechende Schulungen/Einweisungen durchführen?
Antwort: Zunächst wurde die Fa. Kienzle als ISO- Zertifiziertes Unternehmen genannt. Darüber hinaus kann eine Einweisung durch eigenes, geschultes Personal durchgeführt werden.

Frage: Ist die Unternehmerkarte einzusetzen?
Antwort: Auf alle Fälle ist bei vorhandenem digitalem Tacho ein Login der Unternehmerkarte durchzuführen (Rechtssicherheit).

Frage: Ist bei einem Fahrerwechsel auch ein Kartenwechsel erforderlich?
Antwort: Ja! (digitaler Tacho wird immer für 2 Fahrer geliefert)

Frage: Gehört die Ladetätigkeit zur Arbeitszeit?
Antwort: Ja, nach Schichtende ist die Fahrerkarte herauszunehmen.

Frage: Sind Sonderfahrzeuge (Steigerfahrzeug/Unimog), die schneller als 50km/h fahren können, ausnahmegeregelt?
Antwort: Hinweis auf Amt für Arbeitsschutz in Essen!

Frage: Gibt es Betriebsvereinbarungen zum genannten Thema
Antwort: Hinweis Märkische Verkehrsbetriebe.

Frage: Auf dem Markt gibt es Analysetools( Tourenoptimierung, Fahrverhalten, Spesenabrechnung). Kennen Sie welche, wenn ja, wie sind die Erfahrungen damit?
Antwort: Mir sind keine bekannt.

Frage: Integration von BV in das System. Haben Sie Erfahrungen. Können Sie Tipps/ Hinweise dazu geben?
Antwort: Mir ist nicht bekannt, wo so etwas im Einsatz ist.

Frage: Wie groß schätzen Sie die Gefahr ein, dass der Arbeitgeber im Rahmen seiner gesetzlichen Kontrollaufgaben auch Leistungs-/ Verhaltenskontrollen durchführt?
Antwort: Relativ gering, wobei es nie ganz auszuschließen ist.

Anmerkung: BR/PR ist hier gefordert, entsprechende Regelungen/Absprachen mit dem Arbeitgeber festzulegen.

 

Links zum Thema: